Montag, 2. Juli 2018

The misty dawn

#95 Rezension zu "The misty dawn" von N.R. Unterfrauner





Seiten: 402 
ISBN: 978-886-563-209-3


✮✮✮✮✰



Dieses wundervoll gestaltete Buch, wurde mir von der Autorin als E-Book zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür :)

Cover:

Ich finde das Cover der Print-Ausgabe traumhaft schön <3 mit gefällt das tiefe blau sehr... und ich finde es passt hervorragend zum Titel.

Klappentext:

Verheerende Geschehnisse bringen Arweene in eine fremde Welt. Schön und grausam zugleich, scheinen sich zahlreiche Parallelen zu ihrem bisherigen Leben aufzutun. 
Doch welche Türen sollten besser verschlossen bleiben? Geheimnisse und Rätsel spinnen ein Band zwischen den beiden Welten - den Lebenden und den Toten. Und bald muss Arweene sich für eine Seite entscheiden.
Doch wie soll sie wählen?

Meine Meinung:

Ich finde zuerst einmal, dass der Klappentext sehr spannend klingt.. gerade mit den zwei Welten und Geheimnissen, die es gilt aufzudecken und vor allem zu verstehen.
Arweene ist zarte 15, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe und ist in die Präsidententochter. Ihr Charakter gefiel mir sehr, von Anfang an. Sie wirkte im ersten Moment sehr einsam und verloren - sie hatte ihre Mutter verloren und vor kurzem erst ihre Cousine, die wie eine Schwester für sie war. Nur ihr Vater, der nur eher selten da war, und ihr geheimnisvoller Freund, Tommy, waren ihr mehr oder minder eine große Stütze. 

Als Arweene anfängt in die andere Welt einzutauchen, anfangs eher nur kurz und es erschien wie ein Traum, fing die Geschichte an interessant zu werden. Als sie für längere Zeit in der Parallel-Welt "fest hing" lernte sie Jasper und Grace kennen. Grace und Arweene wurden schnell Freundinnen, bei Jasper gab es einige Anfangsschwierigkeiten. 

Eine dunkle Macht regiert die Welt - oder besser gesagt Marcus. Er ist Mitglied der Quelle... Ich finde, als man ihn als Charakter kennen lernt verkörpert er regelrecht "das Böse". Das hat mir sehr gut gefallen... Arweene entpuppt sich als richtige Kämpferin. Sie will unbedingt mehr über diese Welt und über die Quelle erfahren.. und wie macht man das am besten? von Innen heraus.. genauso, wie man die Quelle - das Böse - auch vernichten kann.

Was mir weniger gut gefallen hat war, dass die Geschichte irgendwann anfing etwas zäh zu werden. Es passierte nicht so richtig mehr was und das Ende war mir zu lasch. Sie arbeiteten Tage, Wochen daran die Quelle bzw. Marcus zu zerstören, aber irgendwie .. nun ja, passiert davon nichts. Es ist zwar der erste Band einer Reihe, aber ich hatte vom Ende trotzdem etwas mehr erwartet. 
Nichts desto trotz hat mir die Geschichte um Arweene und ihre Gefährten gut gefallen, es war vor allem mal wieder etwas anderes und das war mir besonders wichtig. 

Fazit:

Die Autorin hat einen wundervollen Auftakt zu einer Reihe geschaffen und man kann gespannt sein wie es weiter geht. Schaffen Sie es die Quelle zu stürzen und die Welten zu retten? Wir werden es bestimmt erfahren.
Ich vergebe liebe 4 von 5 Sterne und für alle Fantasy-Fans eine Kaufempfehlung!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen