Samstag, 28. April 2018

Die Tage in Paris

#86 Rezension zu "Die Tage in Paris" von Jojo Moyes


Bild von Amazon

  • Taschenbuch: 112 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
  • ISBN-13: 978-3499267901

✮✮✮✮✮



Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut, es versprüht schon richtig Paris-Flair <3

Klappentext:

Honeymoon in Paris …
… davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.

Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, dem Maler Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten. 

Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? 
Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …

Meine Meinung:

Ich hatte mir das Buch für so zwischendurch gekauft gehabt und ich muss sagen mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Es war genau das, was ich mir vorgestellt hatte. 
Der Schreibstil ist fantastisch - es ließt sich so leicht und unbeschwert. Den leichten Witz fand ich besonders toll. Gerade so die typischen Probleme von Paaren - einfach köstlich :D

Das Buch ist mit 112 Seiten natürlich nicht sehr lang, aber es war tatsächlich ausreichend, denn es waren genug Informationen und Handlung enthalten, sodass es eine runde Geschichte war. Auch, dass es um zwei Paare ging, aus verschiedenen Jahrhunderten, fand ich klasse. Es war erfrischend und man hat sehen können, dass sich in den vielen Jahren, die dazwischen lagen, die Ehe, das Zusammensein, genau dieselben Problemchen auftun, wie auch heute noch. Und für mich, war die wichtigste Message - Vertrauen in die Menschen zu haben, Vertrauen in den Partner und in die Ehe. UND.. ganz wichtig, wem man trauen kann und wem nicht. Da muss man heute noch genauso sehr aufpassen wie damals. Und künftig auch.. es wird nämlich immer schlimmer in meinen Augen. So viele falsche und hinterfo... Menschen - eigentlich total traurig, aber man muss sich eben anpassen. 

Fazit:

Ein fantastisches Schmankerl für Zwischendurch, dem ich nur 5 von 5 Sternen geben kann :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen