Sonntag, 4. Juni 2017

Marmornacht

# 39 Rezension zu "Marmornacht" von Jessica M. Rhodes


Taschenbuch: 300 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN-13: 978-3744813488

Ich bin von Jessicas Debüt absolut begeistert und sprachlos! ... Ich habe das Buch als E-Book verschlungen ;)

Cover:

Das Cover gefällt mir unheimlich gut, es hat bereits etwas düsteres... mystisches. Lässt dennoch sehr viel Freiraum für Interpretationen.

Klappentext:

Lass das Licht an...
Nach langer Abwesenheit kehrt Abigail Gant in ihre Heimatstadt zurück, um dort den Geburtstag ihrer Schwester zu feiern. Aufgrund der Spannungen zwischen ihr und ihrer Familie sind Probleme jedoch vorprogrammiert. Und Abby kann sich kaum vorstellen, dass es etwas gibt, das diese noch übertreffen könnte. Allerdings treiben übernatürliche Kreaturen ihr Unwesen auf Baltimores Straßen. Als der geheimnisvolle Will ihr das Leben rettet, entdeckt sie mit ihm und der Hilfe seiner Freunde, dass im Schatten ihrer gewohnten Welt etwas lauert, das furchterregender nicht sein könnte.

Inhalt:

Für Abigail war es immer ihr Lebensinhalt zu tanzen – sie war eine Ballerina. Doch nach einem Unfall, war es mit dem Tanzen für immer vorbei. Sie war nur eine Sekunde unaufmerksam…
Und mit diesem Unfall begannen die Probleme zu Hause erst richtig.
Nun studiert Abby Jura und versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, neu anzufangen, einen neuen Lebensinhalt zu finden. Ihre Familie – bis auf ihre Schwester – stehen dabei sicherlich an letzter Stelle. Dennoch springt sie über ihren Schatten, ihrer Schwester zur Liebe, und kehrt zurück in ihre alte Heimat, um den Geburtstag ihrer Schwester zu feiern. Natürlich kann ihre Mutter sich ihre spitzen Kommentare nicht verkneifen…
Auf der Party trifft Abby auf Will, einen geheimnisvollen Jungen, der nicht ins Bild passt. Als sie erfährt, dass er keinen der Partygäste kennt, sondern ihm nur ein paar Drinks spendiert wurden und er sich daraufhin mit unter die Leute gemischt hat, war ihr klar wieso. Abby verliert schnell die Lust an der Party und läuft zurück nach Hause… mitten in der Nacht… ganz allein. Zumindest denkt sie, sie wäre allein. Das flackern der Laternen lässt sie jedoch innehalten und aufhorchen… Sie bemerkt einen Schatten der sich ihr nähert. Sie rennt um ihr Leben… wird jedoch von einer seltsamen Kreatur verletzt. Nun ist es aus… doch aus dem Nichts kommt der geheimnisvolle Junge um die Ecke und rettet ihr das Leben. Ärztlich versorgt wird sie jedoch nicht in einem Krankenhaus – sie trifft auf Wills Freunde… Familie. Was sie dort erfährt erschüttert sie tief im Mark. Was sind das nur für Kreaturen und was wollen sie?
Eine Jagt beginnt… nur wer jagt wen?



Meinung/Fazit:

Dieses Buch ist wirklich großartig! Die Spannung besteht ab dem ersten Kapitel und bricht bis zum Ende nicht mehr ab.
Mir blieb teilweise der Atem stehen, ich musste schlucken bei einigen Stellen und habe sehnlichst gehofft, dass es für alle gut ausgehen würde. Doch in welcher Geschichte geht immer alles gut aus?!
Abby kann einem wirklich nur leidtun. Ihre Mutter ist die absolute Krönung und auch ich würde keine Sekunde länger bleiben als nötig. Ich habe mich immer wieder gefragt, wieso stellt sie sich nicht einfach mal vor ihre Mutter und schreit sie an, was das eigentlich soll? Was sie ihr getan hätte? Und wieso sagt Abs Dad nichts?! Am liebsten hätte ich sie alle wach gerüttelt…
Die Kreaturen könnten besser nicht skizziert sein, man sieht sie regelrecht vor sich - wobei ich darauf wirklich hätte verzichten können, denn sie sind so abartig und grausam (das beschreibt es nicht im geringsten)... einfach ekelerregend. *schüttel*  
Was mir besonders gut gefallen hat war, dass man sich in alle Charaktere - bis in das letzte Detail - hineinversetzen konnte. Der Schreibstil ist super, sehr flüssig zu lesen und treibt das Kopfkino stetig an.
Ich habe ja oftmals so meine Schwierigkeiten mit Fantasy, aber hier war es die perfekte Mischung zwischen Realität und Fiktion. Genau mein Ding <3

Für ein absolut grandiosen Auftakt als Autorin gibt es von mir eine unbedingte Kaufempfehlung!! Sowie verdiente 5/5 Sterne....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen