Samstag, 20. Mai 2017

Eisige Glut

# 36 Rezension zu "Eisige Glut" von Sandra Brown

Bild von Amazon

  • Eisige Glut von Sandra Brown
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3734100840


Von einem New York Bestseller hat man schon recht hohe Erwartungen.. und was soll ich sagen: Sie wurden übertroffen!!

Diesen fantastischen Thriller habe ich freundlicher Weise als Rezensionsexemplar erhalten.

Cover:

Das Cover finde ich großartig! Es spricht mich sofort an, auch wenn das Cover in meinen Augen nicht viel mit dem Inhalt des Buches zutun hat. Dennoch würde ich im laden sofort danach greifen...

Klappentext:
Albträume und Schlaflosigkeit sind die ständigen Begleiter des Journalisten Dawson Scott. Bis er von einem Fall erfährt, der zur Story seines Lebens werden könnte: Ein Mann soll einen grausamen Doppelmord an seiner Frau und deren Geliebten verübt haben. Scott erhält einen entscheidenden Hinweis - eines seiner Opfer Jeremy Wesson, ist scheinbar der Sohn eines Terroristenpaares, das nie gefasst wurde. Auf eigene Faust beginnt Scott zu ermitteln und versucht, über die attraktive Amelia Nolan, Jeremys Exfrau, an Informationen zu gelangen. Was er schließlich aufdeckt ist mehr als erschreckend...
  
Inhalt/Meinung:

Dawson Scott kehrt nach einem langen Aufenthalt in Afghanistan zurück und ist vollkommen verändert. Ihn plagen schlaflose Nächte... Und wenn er doch  zum Schlafen kommt, quälen ihn Albträume.
Als sein Patenonkel ihm vom Fall des Doppelmordes berichtet, zögert er nicht lang und wohnt dem Prozess im Gericht bei. Amelia Nolan betritt als Zeugin den Gerichtssaal... und Dawson ist ihr sofort verfallen. Er mietet sich das Strandhaus neben ihr, um sie zu beobachten, sie kennen zulernen und natürlich um Informationen von ihr, über ihren verstorbenen Mann Jeremy Wesson zu erlangen.
Amelia hatte bereits so ein seltsames Gefühl, dass sie beobachtet wurde - es geschahen seltsame Dinge, die sie sich nicht erklären konnte. Als sie Dawson kennen lernte wurde ihr Gefühl bestätigt... Dennoch kommen sie sich näher und auch Amelia verfiel ihm.
Als ihr Kindermädchen ermordet vorgefunden wurde verdächtigte man Dawson, denn er war der letzte, der sie lebend sah... Die Gefühle gerieten ins Schwanken.
War er wirklich Stefs Mörder? War alles nur gespielt?

Der Klappentext enthält im Wesentlichen alle wichtigen Informationen über den Inhalt... Dennoch wollte ich ein wenig mehr über den Inhalt verraten. Damit es aber spannend bleibt und ich nicht aus versehen anfange zu spoilern, soll das an Informationen über den Inhalt reichen :)

Das Buch ist von Anfang bis ende super spannend. Die Geschichte baut sich stetig, aber gediegen auf. Es kommen Rätsel auf, die es zu lösen gilt...
Die Charaktere sind allesamt fantastisch skizziert, man sieht sie direkt vor sich, als würde man die Geschichte nicht lesen, sondern im Fernsehen sehen. Das gefällt mir an diesem Buch besonders gut.
Der Schreibstil ist klasse.. es liest sich flüssig, man kann der Handlung super folgen und die Spannung ist ein ständiger Begleiter.
Die Autorin hat es immer wieder geschafft mich zu überraschen und mir den Atem zu rauben. Ich musste Stellenweise doppelt lesen, da ich es nicht fassen konnte, was ich da gerade gelesen hatte...



Ein unglaublich guter Thriller der 5/5 Sterne verdient hat und eine absolute Empfehlung bekommt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen