Sonntag, 15. Januar 2017

Winterzauberküsse

# 17 Rezension zu "Winterzauberküsse" von Sue Moorcroft



Eine wundervolle Liebesgeschichte - perfekter Stoff für die Weihnachtszeit!

Cover: 
Ein traumhaft schönes Cover, die Schneeflocken setzten sich vom Rest des Buches ab und der Schnee funkelt was das Zeug hält. Ein schöneres Cover habe ich selten gesehen - viel liebe zum Detail.

Inhalt:
Diese wundervolle Geschichte handelt von der Hutmacherin Ava und Sam, Leiter einer PR Agentur. Ava und Sam begegnen sich auf einer Londoner Vorweihnachtsparty. Ava hasst Weihnachten, sie hat es nicht anders beigebracht bekommen, doch dieses Weihnachten verändert sich etwas.

Ava hat wird von ihrem Ex Harvey belästigt und bedroht, weil er Schlafzimmer Bilder von ihr hat und sie damit nötigt, dass sie wieder zu ihm zurück kommt. Er meint, er hätte sich verändert...

Sam möchte, dass Ava einen Hut als Geschenk für seine schwer kranke Mutter Wendy fertigt. Wendy ist sehr erfreut, denn sie denkt, Sam und Ava seien ein Paar. Sam möchte die Freude seiner Mutter nicht zerstören, also bittet er Ava, so zu tun, als seien sie zusammen. Ava hielt das von Anfang an für keine so gute Idee, dennoch tat sie ihm den Gefallen...

Als Sam das mit Avas Ex und den Bildern mitbekam half er ihr, diesem Ekel eine Lektion zu erteilen. Auch Avas Das schaltet sich mit ein, er als Ex Polizist wusste was zu machen war. Die Beziehung zwischen Ava und ihren Eltern wurde durch diese Situation auch besser...

Fazit:
Eine wirklich rührende Geschichte, mit vielen Hindernissen und Entsetzen. Doch am Ende siegt die Freundschaft, die Liebe und der Wille.
Das Buch hat volle 5 Sterne verdient! Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, diese Buch erneut um die Weihnachtszeit zu lesen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen