Sonntag, 15. Januar 2017

Atlantis Expedition

#1 Rezension zu Atlantis Expedition von Alexandra Wendt



Ich habe mir dieses Buch als E-Book gekauft. Darauf aufmerksam geworden bin ich über Instagram. Ich habe auch ein wenig mit der Autorin Alexandra Wendt gesprochen, eine sehr sympathische junge Frau und dazu noch eine sehr gute Autorin!
Cover:
Ein sehr schlichtes Cover mit viel Ausdruckskraft. Ich finde es sehr mysteriös - dieser dunkle Hintergrund und das herausstechende, geheimnisvolle Symbol der Da'har. Dieses Zeichen spiegelt sich jedoch auch als Symbol auf der Hauptperson, Anastasia, wieder - man nennt es Rodha.
Auch die Schrift des Titels passt perfekt, es gibt ein tolles Gesamtbild.
Inhalt:
Es ist ein sehr gelungener Debüt- Fantasy Roman; mit viel Spannung, Gefahr, geheimnisvollen Orten und einer herzzerreißenden Liebesgeschichte. Perfekter Stoff für einen Roman.
Die Da'har verloren einst ihre Heimat und suchten Zuflucht auf der Erde. Die Menschen nahmen sie freundlich auf. Mit den Jahren paarten sie sich mit den Da'har und es entstanden Halbblüter - Anastasia ist eine davon. Anastasia ist die Nachfahrin eines Gottes und hat stets einen Soldaten an ihrer Seite. Als bei Anastasia neue Rodha auftauchten wurde sie gründlich von Heilern untersucht - diese stellten eine wagemutige Behauptung in den Raum, welche sich auch bestätigte.
Zu gegebener Zeit wird zu einer Expedition aufgerufen, um die verborgene Stadt Atlantis zu finden und ihre Tore wieder zu öffnen - der Schlüssel dazu ist Anastasia. Nun folgt ein schwerer, geheimnisvoller und gefährlicher Weg dorthin...

Anastasia ist schwer in ihren Soldaten verliebt. Auf der Expedition kommen sich die beiden näher - wird die Liebe diese Reise ins Ungewisse überstehen? 
Anastasia steht am Ende der Expedition vor einer schweren Entscheidung - sollte sie den Rest ihres Lebens als Göttin eines ganzen Volkes sein? Oder entschied sie sich für ihre große Liebe? 
Was denkt ihr? 
Fazit:
Ich finde dieses Buch wirklich grandios! Normalerweise ist Fantasy nicht so ganz mein Genre, aber die Autorin hat es geschafft, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Ich musste an einigen Stellen schmunzeln, mir blieb teilweise der Atem weg, weil es so spannend war, ich froh über manche Ausgänge von gewissen Situationen :)
Für mich ist es ein absolut gelungener Debüt-Roman und ich empfehle es sehr gern weiter.

*erhältlich bei Amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen